Immobilien Balaton Ungarn

Immobilien Vermietung Kauf und Verkauf
Balaton Westufer Garabonc

Garabonc

Foto: Evelin Oertelt
Segelboot auf dem Balaton

Garabonc liegt auf der westlichen Seite des Kleinbalatons. Mit Weinbergen umgeben bietet es einen friedlichen Eindruck. Durch Garabonc fliesst der Kiskúti-Bach. Die Gemeinde zählt rund 800 Einwohner.
1335 wurde Garabonc erstmals urkundlich erwähnt und die Grabungen, vor der Aufschüttung des Klein-Balatons brachten Funde hervor, die beweisen, dass diese Gegend bereits zu Urzeiten bewohnt war.  „Kleiner Hügelkamm“ heisst Garabonc übersetzt – der Ortsname weist auf den slawischen Ursprung hin.

Besitzer des Ortes war vom Mittelalter bis in das 20. Jahrhundert das Bistum Veszprém. Die Türken-Zeit brachte nicht viel Gutes nach Garabonc, und viele Einwohner flohen auf eine Insel des Klein-Balatons „òfalu“ genannt, wo ein Steinkreuz an diese Zeit erinnert. Zu Ehren des Heiligen Adalberts wurde 1755 die Kirche geweiht. Ein Kriegsdenkmal erinnert die Besucher an zwei Weltkriege, die viele Opfer aus Garabonc beklagen. Der neben dem Kriegsdenkmal stehende Glockenstuhl wird regelmäßig geläutet.
Das nur 4.0 km entfernte Zalakaros (mit Thermalbad) hat Garabonc neue Besucher und Einwohner gebracht und demzufolge neue Möglichkeiten. Ein Dorf im Aufwind. Auch die Nähe des Klein-Balatons mit den Angelmöglichkeiten und der Garaboncer Campingplatz bieten beste Erholung.


 

 

 

 


Informieren Sie sich auf der Google-Maps über die Lage und Fotos von Garabonc!





 

 

Urlaub am Plattensee

Nach oben!